Menü
Social-Media-1280x285.jpg
Schließen
Serwis liczba

Serwis

48.782.402.999

WashTec Polska Sp. z o.o.

ul. Sienna 73

00-833 Warszawa

Telefon +48 782 402 999

Formularz kontaktowy:

So werben Sie auf Social Media um mehr Kunden für Ihre Waschanlage

Wenn Sie eine Website für Ihre Waschanlage erstellt haben, heißt das nicht, dass Sie auf Social Media verzichten könnten. Natürlich können sich die potenziellen Kunden auf Ihrer Seite über alles informieren – aber dafür müssen sie sie erst einmal finden. Und hier können Social Media Kanäle wie beispielsweise Facebook und Instagram ausgesprochen hilfreich sein.

Visuelle Wiedererkennungswerte schaffen

Ihre Waschanlage sieht modern und professionell aus, und ein schickes Logo hat sie ebenfalls – so weit, so gut. Für ansprechende Posts auf Social Media ist es hilfreich, wenn Sie Ihren Mitarbeitern Arbeitskleidung in den Unternehmensfarben kaufen. Ein Shirt reicht – Sie können das Logo aufdrucken oder einsticken lassen. Das sticht auf den Bildern gut ins Auge. Sorgen Sie außerdem dafür, dass eine gute Stimmung im Team herrscht – dazu finden Sie hier einige Anregungen. So können Sie Ihre Mitarbeiter leichter dazu anhalten, auf Bildern oder Videos ein fröhliches Lächeln zu zeigen.

Ansprechende Bilder sind Aufmerksamkeitsmagneten

Informationen sind schön und gut, aber Bilder ziehen immer mehr Blicke auf sich. Sind Ihre Mitarbeiter damit einverstanden, können Sie sie mit aufnehmen – ist ein Mensch auf dem Foto zu sehen, wirkt es direkt lebendiger und einladender. Statt also nur ein Plakat abzufotografieren, das Ihre Rabattaktion ankündigt, können Sie ein Bild veröffentlichen, auf dem einer Ihrer Mitarbeiter gerade mit dem Aufhängen des (auf dem Bild gut lesbaren) Plakats fertig ist. Bilder von Gutscheinen wirken persönlicher, wenn die Hände der verkaufenden und der kaufenden Person zu sehen sind.

Regelmäßig Informationen ausgeben

Wann immer Sie eine Rabattaktion machen, informieren Sie Ihre Kunden nicht nur mit Plakaten und auf Ihrer Website darüber, sondern auch über Facebook. Hier werden durch die Likes ihrer Freunde auch potenzielle Kunden auf Sie und Ihre Waschanlage aufmerksam, die bislang noch nichts von Ihnen gehört haben. Fordern Sie Ihre Fans auch dazu auf, Beiträge zu teilen. Dazu müssen Sie kein Gewinnspiel machen. Loyale und begeisterte Fans und Kunden machen das gerne. Außerdem können Sie nach und nach auf verschiedene Vorteile hinweisen, die Ihre Kunden bei Ihnen haben – etwa, wenn Sie Kooperationen mit anderen Dienstleistern in der Nachbarschaft anbieten oder wenn Sie Gutscheine verkaufen.

Die Königsdisziplin: Videos

Ein extrem verdreckter Wagen biegt auf das Gelände der Waschanlage ein. Zwei Mitarbeiter (leicht erkennbar an ihren Hemden) betrachten ihn ernst, krempeln dann die Ärmel auf und gehen auf ihn zu. In schnellen Schnitten wird gezeigt, wie sie ihn für die Wäsche vorbereiten und er in die Waschanlage fährt. Schließlich rollt er wieder heraus – in Slow-Motion, während die Sonne auf dem glänzend sauberen Lack funkelt. Die Mitarbeiter lassen Eimer und Putzutensilien fallen, bewundern das Ergebnis und beglückwünschen sich mit High Five. Der Besitzer fährt mit glücklichem Lächeln vom Hof. Cut. Unterlegen Sie das alles mit möglichst übertriebener Musik (bedrohlich/traurig am Anfang, schnell und repetitiv im Mittelteil und möglichst episch am Ende) und Sie haben ein Video, das viele Menschen witzig und einprägsam finden dürften.

Wenn Sie es schaffen, dass Ihre kurzen Clips von Leuten auf Facebook geteilt werden, können Sie innerhalb kürzester Zeit unverhältnismäßig viele neue Kunden gewinnen. Viele hochwertige Smartphones erlauben heute bereits ausgefallene Spielereien mit Videos – nicht nur Fast- und Slow-Motion, sondern auch das Schneiden. Ist Ihnen das zu viel Aufwand, können Sie zum Beispiel auch Vorher-nachher-Fotos aufnehmen (dafür können Sie und Ihre Mitarbeiter mit Ihren Autos ausgiebig auf schmutzigen Pisten unterwegs sein). Die sehen an sich schon gut aus auf Facebook. Ohne viel Aufwand können Sie daraus aber auch mit kostenlosen Programmen Bildvideos herstellen – also solche Videos, in denen hintereinander weg Bilder eingeblendet werden. Im Allgemeinen gilt: Wenn es sich bewegt und bunt ist, mögen Internetnutzer es gern.

Witz ohne Bosheit

Wenn Sie Social Media nutzen möchten, sollten Sie darauf achten, dass das regelmäßig geschieht und dass die Posting quasi wie aus einem Guss sind: Es wirkt seltsam, wenn die Kunden mal mit "Sie" und mal mit "Du" angesprochen werden. Am besten ist also, wenn sich eine Person um die Postings kümmert. Wer das mit Witz und Charme tut, wird bei Facebook im Normalfall belohnt. Manche Leute liken selbst Seiten, die für sie eigentlich irrelevant sind, wenn sie die nächste ulkige Nachricht nicht verpassen möchten.

Haben Sie unter Ihren Mitarbeitern einen vertrauenswürdigen Spaßvogel, der Ihre Posts mit Humor an den Mann bringt, kann das Ihre Reichweite enorm erhöhen. Seine Kommentare können Sie auch auf Twitter absetzen. Allerdings müssen Sie hier scharf aufpassen, dass die Posts wirklich sachbezogen und harmlos lustig bleiben. Postet jemand im Namen Ihres Unternehmens Dinge, die Leute beleidigen, diskriminieren oder verletzen, geht diese Maßnahme ganz schnell nach hinten los! Auch persönliche Meinungen haben hier nichts zu suchen - im Mittelpunkt aller Postings sollte grundsätzlich die Waschanlage stehen.

Fazit: Social Media-Pflege gelingt nicht nebenbei

Die zusätzliche Kundengewinnung über Social Media kann schnell und gut gelingen, allerdings müssen Sie dafür Arbeit investieren. Eine Facebook-Seite mit acht Likes, auf der nichts passiert, bringt Ihnen gar nichts und kann im Zweifel sogar abschreckend wirken. Auch zu seltene oder langweilige Postings mit uninteressanten oder verschwommenen Bildern helfen nicht weiter. Gute Bilder, strahlende Farben, im Idealfall Videos und kurze, kernige oder gar witzige Textchen ziehen dagegen online die wohlwollende Aufmerksamkeit zahlreicher potenzieller Kunden auf sich.

Wenn Ihnen selbst die Zeit für Beiträge fehlt oder Sie Anregunen benötigen, dann werfen Sie doch einfach mal einen Blick auf die Seiten von Waschanlagen Hersteller. Auf den Facebook  und Instagram  Seiten von WashTec finden Sie z.B. viele Beiträge die Sie teilen oder als Grundlage für eigene Ideen aufgreifen können.

 

Write a comment

* Mandatory
I have read the full privacy policy on the Datenschutz page of WashTec AG. I agree to my data being used in connection with the publication of comments. The WashTec Group is entitled to send me newsletters and interesting information in future about the car wash business. This consent can be withdrawn for the future at any time and without stating reasons.